Menu open button

Menu

Buchungshotline: +43 5226 2219


Die Geschichte

Familie Hofer

Die über 60-jährige Geschichte des in 3. Generation familiengeführten Milderer Hofs geht bis in das Jahr 1956 zurück. Was damals als kleiner, aber aufstrebender Landgasthof im Stubaital begann, führte schließlich durch Pioniergeist, Fleiß und dem Willen, große Ziele zu erreichen, zu einem stattlichen 4 Sterne Superior Hotel. Die Großeltern von Gudrun Hofer, der heutigen Chefin des Hauses, initiierten bereits 6 Jahre nach dem Kauf des Gasthofs den 1. Ausbau, zu dem sich im Laufe der Jahrzehnte noch etliche weitere Um- und Ausbauten gesellen sollten. Schon im Jahre 1972 übernahm die 2. Generation das Ruder und konnte den Gasthof Milders durch vorausschauende Umbauten 1980 zu einem 3 Sterne Hotel mit 30 Betten führen. Angespornt von der guten Annahme des Hauses glänzte der Milderer Hof 6 Jahre später, 1986, als imposantes 4 Sterne Hotel mit 80 Betten. Einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Hauses stellte 2001 die Errichtung des 1.300 m2 großen Wellnessbereiches "Marienbad" dar, die den Milderer Hof zu einem Wohlfühlhotel gehobenen Ranges machte. Im Jahre 2006 ging die Leitung und Führung des Hauses schließlich an die 3. Generation, in die Hände von Gudrun und Herbert Hofer, über. Gewachsen und gereift am Einsatz und den ausgezeichneten Serviceleistungen sowie an der wachsenden Begeisterung der Gäste, erhielt der Milderer Hof im Jänner 2012 die verdienstvolle Auszeichnung "Superior". Und wie die Generationen davor, ist auch Familie Hofer heute und in Zukunft darum bemüht, die Qualität des Hauses in jeglicher Hinsicht auszubauen und zu verbessern: für zeitgemäßen und unbeschwerten Urlaubsgenuss auf hohem Niveau.

Der Milderer Hof von 1956 bis heute

1956

Gottfried und Anna Schwab verkaufen das Gasthaus Schaller und erwerben dafür das Gasthaus Milders.

1962

Schrittweise Erweiterung und Renovierung des Gasthauses: ein neuer Speisesaal und eine neue Küche entstehen und die Zimmer werden erneuert.

1967

Bau eines neuen Gästehauses mit 30 Betten: erstmals Zimmer mit Etagendusche und WC.

1969

Im März stirbt Gottfried Schwab leider viel zu früh.

1969 

Am 25. Dezember wird von Helmut und Anna Schwab einer Umlauf-Schlepplift (Neulandlift - heutiger Sonnenberglift) in Betrieb genommen.

1972

Im Gästehaus erhalten alle Zimmer Dusche und WC und ein Frühstücksraum wird errichtet.

1972

Bau der Alm-Bar mit 180 Sitzplätzen.

1972

Anna Schwab übergibt den Betrieb an Helmut und Gertrud Schwab.

1980

Das alte Gasthaus wird komplett abgerissen und ein neues drei Sterne Hotel mit 30 Betten mit dem Gästehaus zusammengebaut. Zusätzlich entsteht ein neues Restaurant mit 130 Sitzplätzen sowie eine neue Küche.

1986

Neu- und Umbau des 4 Sterne Hotels Milderer Hof: 80 Betten, Sauna, Whirlpool, Kräuterbad.

1992

Großer Zu- und Umbau des Bettentraktes auf 123 Gästebetten. Kompletter Neubau von Schwimmbad, Sonnenterrasse, Hotelhalle, Rezeption, Speisesaal und Bauernstube.

1997 

Neubau eines zusätzlichen Speisesaales.

2001

Zubau eines neuen Spa- und Wellnessbereiches (1.300 m2) mit verschiedenen Saunen, Laconium, Solebad, Aromadampfbad, Heubad, Kältegrotte, Beauty- und Massageräumen.

2006

Der Hotelbetrieb von Helmut und Gertrud Schwab wird an Gudrun und Herbert Hofer übergeben.

2010

Neubau von 19 Zimmern und Suiten. Neugestaltung der Außenfassade sowie Umbau und Erweiterung der Hotelküche.

2012

Der Milderer Hof erhält die Auszeichnung "Superior" und wird somit zum 4 Sterne Superior Wellness & Relax Hotel.

2015

Abschluss der Renovierung aller Komfortzimmer.

2017

Renovierung des Speisesaales "Elferblick" und Neugestaltung der Terrasse.